Kompositionspädagogik

Die meisten KomponistInnen und MusiktheoretikerInnen unterrichten in ihrem späteren Berufsleben – und hier ist die Möglichkeit, das mit viel Praxis zu erlernen.

Das Studium KOMPOSITIONS- UND MUSIKTHEORIEPÄDAGOGIK an der Kunstuniversität Graz (KUG) ist ein vollwertiges künstlerisches Bachelorstudium Komposition bzw. Musiktheorie, das um eine an der Praxis orientierte pädagogische Qualifizierung bereichert ist. Diese pädagogische Kompetenz wird mittlerweile in zahlreichen Berufsfeldern wie der Musikschule, Hochschule bzw. Universität, Regelschule und bei Musikvermittlungsprojekten an einem Konzerthaus erwartet. Das UMFANGREICHE LEHRPRAXISANGEBOT erlaubt das Sammeln von Unterrichtserfahrung im Einzelunterricht (in der Kompositionsklasse für Kinder und Jugendliche der KUG), im Gruppenunterricht (in den musiktheoretischen Fächern der KUG) und im Projektunterricht (an unseren Partnerschulen).

Dieses Studium verknüpft erstmals in einer 8 Semester dauernden Ausbildung die zentralen künstlerischen Fächer Komposition und Musiktheorie mit einer pädagogischen Ausbildung zur Lehrerin / zum Lehrer der Komposition und Musiktheorie. Diese Studiendauer kann bei entsprechender Vorbildung (Bachelor in Komposition oder Musiktheorie) auf 4 Semester verkürzt werden.

Der Studienplan ist in Zusammenarbeit der Institute 1 (Komposition, Musiktheorie, Musikgeschichte und Dirigieren) und 5 (Musikpädagogik) entwickelt worden.  Die LEHRVERANSTALTUNGEN werden von Lehrenden beider Institute abgedeckt, wodurch neben der künstlerischen Ausbildung auch eine umfassende pädagogische Qualifikation gewährleistet ist. Die künstlerische Ausbildung in Komposition bzw. wissenschaftlich-künstlerische Ausbildung in Musiktheorie entspricht dabei einem vollwertigen Bachelorstudium in Komposition bzw. Musiktheorie und kann nach Abschluss der Bachelorprüfung mit einem MASTERSTUDIUM fortgesetzt werden.

Mögliche BERUFSFELDER der Absolvent/innen sind breit gefächert:

Klassenunterricht (projektbezogen) an Volks- bzw. Grundschulen, Mittelschulen und Gymnasien: Ein/e KomponistIn wird als schulexterne/r ExpertIn für einen begrenzten Zeitraum in den Unterricht eingebunden.

Gruppenunterricht
Musiktheorieunterricht an Musikschulen, Konservatorien, Hochschulen und Universitäten; Tätigkeit im Musikvermittlungsbereich an Konzerthäusern und bei Musikfestivals.

Einzelunterricht
kontinuierlicher Einzelunterricht an Musikschulen, Konservatorien, Hochschulen und Universitäten; punktueller Einzelunterricht, z. B. im Rahmen von Sommerkursen und Komponierwerkstätten.